Tipps für Allergiker

Erhöhter Pollenflug macht vielen Menschen besonders im April und Mai zu schaffen. Auch die Sonne kann zu allergischen Hautreaktionen führen. Allergische Akutbeschwerden können homöopathisch besonders nebenwirkungsarm gelindert werden.

Hier einige Beispiele:

Heuschnupfen

•   Galphimia glauca: Reichlich wässriges Nasen- und Augensekret mit Niesanfällen

•   Euphrasia officinalis: stark gereizte Augen, mildes Nasensekret

•   Allium cepa: stark reizendes Nasensekret, mildes Augensekret

•   Sinapis nigra: stark brennendes Nasensekret

•   Sabadilla: wässriges, dickflüssiges Nasensekret, Gaumenjucken

•   Propolis: allergische Reaktionen an den Schleimhäuten (tränende Augen, Nasensekret) und ekzematöse Hautbelastung (Atopiker)

Asthmatische Beschwerden

•   Senega D12: bei Wundheitsgefühl in der Brust, trockener Husten, zäher Schleim

•   Grindelia: Erstickungsgefühl, Schlafen nur im halb aufrechten Sitzen möglich

•   Stannum D12: viel und süßlich schmeckender Schleim, Zittrigkeit, Schwächegefühl

Allergische Hautreaktionen

•   Apis mellifica D6: Insektenstiche

•   Cardiospermum D3: Trockene oder nässende, stark entzündliche Haut mit heftigem Juckreiz

•   Schüsslersalz Nr.6 (Kalium sulfuricum): Trockene, juckende Ekzeme

•   Natrium chloratum D12: Mallorca Akne und Hitze Pickel (auch vorbeugend anzuwenden, 1 Woche vor Beginn der Reise 1x täglich)

Diese Beispiele ersetzen die persönliche, ganzheitliche Beratung nicht, sondern können nur die Möglichkeiten der Homöopathie anreißen.
Wir beraten sie gerne individuell!


siehe auch: Ratgebertexte - Allergie & Asthma


Bleiben Sie gesund,

Ihr Apotheker, Jan Hauschild

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet.
Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.

3 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 * Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (UAVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

Zurück

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Zurück
Der Warenkorb ist noch leer.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Zur Kasse Warenkorb bearbeiten
Gutschein ():
Zwischensumme
Differenz bis zum kostenlosen Versand:
0,00€
Zur Kasse Warenkorb bearbeiten Zahlung mit PayPal
Zurück

Öffnungszeiten

Montag 08:00 - 19:00
Dienstag 08:00 - 19:00
Mittwoch 08:00 - 19:00
Donnerstag 08:00 - 19:00
Freitag 08:00 - 19:00
Samstag 08:00 - 14:00
Sonntag geschlossen